Wir empfehlen einen anderen Browser zu nutzen, damit die Webseite bestmöglich dargestellt werden kann.

Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit steigert das Wohnglück

Unsere Studie Happy Quest belegt, dass die Menschen in Deutschland nachhaltig wohnen wollen

Im Einklang mit der Umwelt zu leben, beeinflusst maßgeblich wie viel Wohnglück wir empfinden: Über die Hälfte (55 Prozent) der Deutschen sagt, ein Wohnumfeld, das ihnen einen umweltfreundlichen und nachhaltigen Lebensstil ermöglicht, trägt dazu bei, dass sie sich in ihrem Zuhause wohlfühlen.

Weitere Ergebnisse unserer Happy Quest bestätigen den Zusammenhang zwischen Glück und Nachhaltigkeit: Fast drei Viertel (74 Prozent) der Deutschen, die mit ihrem Wohnumfeld zufrieden sind, geben an, ihr Zuhause ermögliche ihnen einen Lebensstil, der in Balance mit den natürlichen Ressourcen der Natur stehe. Bei denen, die mit ihrer Wohnsituation unzufrieden sind, sagen das nur 16 Prozent.

Ruhe und Natur wichtiger als Fitnessstudio und Laufstrecken

Um gesund zu leben, sind den Deutschen eine ruhige Wohnlage (77 Prozent) und die Nähe zur Natur (73 Prozent) am wichtigsten. 45 Prozent geben an, dass ein gesundes Wohnumfeld ihnen Orte zum Zusammensein mit ihren Familien und Freunden bieten sollte, 42 Prozent wünschen sich gute Voraussetzungen, ihrem Hobby nachzugehen.

Wasser (32 Prozent) und Laufstrecken (29 Prozent) in unmittelbarer Umgebung des eigenen Zuhauses oder der Zugang zu einem Fitnessstudio (20 Prozent) sind den Deutschen hingegen weniger wichtig, wenn sie an Wohnumfelder denken, die einen gesunden Lebensstil fördern.

Dass physische Umgebungen nicht nur die Gesundheit positiv wie negativ beeinflussen können, sondern auch unser Glücksgefühl, zeigen weitere Ergebnisse unserer Studie: Menschen, deren Wohnumfeld einen gesunden Lebensstil fördert, sind sowohl mit ihrem geistigen wie auch ihrem körperlichen Wohlbefinden zufriedener.

Durch die gekonnte Planung eines Wohnumfeldes, welches sodann einen nachhaltigen Lebensstil ermöglicht, werden die Auswirkungen auf die Umwelt insgesamt verringert. Natürlich tragen auch die sorgfältige Auswahl von Baumaterialien und energieeffiziente Bauweisen dazu bei. Gut zwei Drittel (67 Prozent) der 1.000 Befragten geben an, dass ein ideales Zuhause für sie möglichst umweltfreundlich sein sollte.

Nachhaltig geplant macht nachhaltig glücklich

Wohnumfelder können dazu beitragen, die Zufriedenheit der Bewohnerinnen und Bewohner zu steigern, indem sie nachhaltige Lösungen anbieten, zum Beispiel energieeffiziente Gebäude, bei denen für die Versorgung mit Wärme, Warmwasser und Strom ressourcenschonende, moderne Technik eingesetzt wird oder auch flexible Grundrisse, die sich den ändernden Bedürfnissen der Bewohner anpassen.

Ebenso können sie Voraussetzungen schaffen, den Wunsch nach Gemeinschaft und Sinnhaftigkeit auszuleben. Ein Beispiel sind Grünflächen, die von den Bewohnern gestaltet werden können oder Möglichkeiten für sportliche Betätigung und Begegnungen.

Download und Kontakt

Emilia Almér Henßen

Customer Insight

Katja Kargert

Unternehmenskommunikation