amusement2apartment2architecture2Page 1Group 3arrow22bike2bus2cafecalendar2check2close2Group 2amusement2culture_entertainment2Shapedocument2Shapeemail2expand2external_link2favourite2filter2getting_there2green_solutions2grocery_store2grocerystoreShapehealthcare2holiday_cottage2Shapehospital2house2pin_distancelike2local_services2bonava logotype primarybonava logotype secondarybonava logotype_symbolmenu2mobile2parknature_activites2nature_trails2neighbourhood_story2parking2pdf2plot2plus2Group 2preschool2restaurant2row_house2schools2schools2search2semi_detached2settings2shopping2local_services2gymGroup 2tube2user2
Menü

Ein Ferienhaus als Kapitalanlage, für langfristig gute Renditen

Ein Ferienhaus als Kapitalanlage, für langfristig gute Renditen

Wie Sie am besten in ein Ferienhaus investieren

Wer früher ein Ferienhaus kaufte, wollte darin meist den eigenen Urlaub oder den Ruhestand verbringen. Doch heute wissen Käufer auch, wie gewinnbringend ein Ferienhaus als Kapitalanlage sein kann. Denn in Zeiten von Niedrigzins und Börsenturbulenzen bringt ein Ferienhaus solide Renditemöglichkeiten mit sich: Wer ein geeignetes Objekt auswählt, kann zum einen von einer deutlichen Steigerung des Gebäude- und Bodenwertes ausgehen. Zum anderen rentieren sich die Einnahmen bei der Vermietung an Feriengäste. Doch welche Ferienhäuser sind als Kapitalanlage geeignet?

Finden Sie nachfolgend unsere Projekte und Ihre potentielle Kapitalanlage an der Ostsee.

Clevere Kapitalanlagen an der Ostsee

Hier bauen wir an der Ostsee

Alle unsere Projekte an der Ostsee

Beliebte Lage und gute Ausstattung: So lässt sich Ihr Ferienhaus vermieten

Damit der Erwerb eines Ferienhauses als Kapitalanlage langfristig für Sie rentabel ist, sollte sich das Objekt am besten ganzjährig vermieten lassen. Für die erste, grobe Orientierung können Sie davon ausgehen, dass sich die Investition inklusive laufender Kosten, Tilgung des Kredits etc. dann rentiert, wenn Sie das Ferienhaus zumindest an etwa 120 Tagen pro Jahr vermieten. Damit dies problemlos möglich ist, zählt in erster Linie die Lage in einer beliebten Urlaubsregion: Immer mehr Menschen machen zum Beispiel Urlaub an der Ostseeküste, sehr stark nachgefragt sind hier unter anderem Rügen und Usedom.

Doch auch die genaue Lage vor Ort und die Ausstattung des Ferienhauses erhöhen die Chancen auf eine gewinnbringende Kapitalanlage: Zwar kosten beispielsweise Häuser in Strandnähe oder mit Meerblick beim Kauf zunächst mehr, jedoch sind dafür später die Urlauber bereit, tiefer in die Tasche zu greifen. Das Ferienhaus selbst sollte darüber hinaus nicht zu klein und ansprechend eingerichtet sein. Denn ein Haus mit Extras wie Sauna, Kamin und guten Parkmöglichkeiten lässt sich sogar in der Nebensaison problemlos vermieten und macht Ihre Urlaubsgäste auch bei schlechtem Wetter glücklich.

Rendite, Steuern und Co. beim Ferienhaus als Kapitalanlage

Einer der Gründe für die Beliebtheit von Ferienhäusern als Kapitalanlage ist, dass die Investition berechenbarer ist als bei klassischen Anlageformen wie Aktien: Welche Rendite Sie erzielen werden, können Sie im Voraus besser einschätzen – und negative finanzielle Überraschungen ereilen Sie eher nicht. Außerdem profitieren Sie langfristig von den derzeit niedrigen Zinsen, wenn Sie beim Kauf gleich eine möglichst lange Zinsbindung eingehen. Tipp: Um von der Bank einen Kredit zu bekommen, sollte Ihr Eigenkapital mindestens zehn Prozent der später für den Kauf benötigten Summe betragen. Je höher Ihr Eigenanteil ist, desto besser.

Zu beachten sind beim Ferienhaus als Kapitalanlage jedoch die steuerlichen Aspekte: Wenn Sie ein Objekt in Deutschland ausschließlich zur Selbstnutzung erwerben, dann ergeben sich nur wenige steuerliche Auswirkungen (zum Beispiel Grundsteuer, teilweise eine Zweitwohnungssteuer). Möchten Sie jedoch in ein Ferienhaus investieren, um dieses zu vermieten, erzielen Sie damit steuerpflichtige Einkünfte. In Deutschland beträgt die anfallende Umsatzsteuer bei Vermietung an Feriengäste sieben Prozent. Dafür können Sie sich jedoch im Rahmen der Vorsteuer die zum Beispiel an Handwerker oder andere Dienstleister gezahlte Umsatzsteuer erstatten lassen.

Übrigens: Die Vermietung Ihres Ferienhauses muss keinen größeren zeitlichen Aufwand für Sie bedeuten. Denn Sie haben die Möglichkeit, eine Vermietungsagentur einzuschalten. Diese kümmert sich bei Bedarf um anfallende Aufgaben wie Pflege und Unterhaltung, Marketing und Vermietung sowie Empfang der Gäste und Verwaltung der Kurtaxe.

Wenn Sie ein Ferienhaus als Kapitalanlage erwerben möchten, finden Sie bei uns charmante Reetdachhäuser sowie moderne Wohnungen in der beliebten und aufstrebenden Ostseeregion. Gerne beraten wir Sie kostenlos und unverbindlich unter der Nummer 0800 670 80 80.