Active lifestyleamusement2apartment2Architecturearrow-downPage 1Group 3arrow22arrow2arrow2bike2blocks2bus2cafecalendar2check2close2collapse2CollapseCommon facilitiesGroup 2CloseGood SVG BlackOK SVG BlackPoor SVG BlackVery good SVG BlackVery poor SVG Blackamusement2Culture EntertainmentShapedocument2document_blankdoublearrowarrow2arrow2arrow22Eat Drinkemail2expand2external_link2Family friendlyfavourite2filter2Getting thereGreen solutionsgrocery_store2grocerystoreShapeHealthcareholiday_cottage2Shapehospital2house2pin_distanceicon-unit-v2like2list2Local servicesbonava logotype primarybonava logotype secondarybonava logotype_symbolMap-pinminus2minus2mobile2parkNature activitiesnature_trails2Neighbourhood storyclose - kopiaparking2pdf2plot2plus2Group 2external_link2preschool2restaurant2row_house2schools2Schoolssearch2semi_detached2settings2Shoppinglocal_services2Social lifestyleSpecial featuregymtapGroup 2tube2user2

Immobilien Eidelstedt

Unsere Immobilien in Eidelstedt

Sie sind auf der Suche nach einer Immobilie in Eidelstedt? Dann sind Sie hier richtig. Entdecken Sie nachfolgend unsere aktuellen Bauprojekte in Eidelstedt. Vielleicht ist die passende Immobilie für Sie dabei.

Unsere Immobilien in Eidelstedt

Saisongarten Ramcke: Urban Gardening direkt in Ihrer Nachbarschaft

Werden Sie nach Feierabend zum Landwirt und ernten Sie Ihr eigenes Gemüse in der Eidelstedter Feldmark.

Der Bio-Supermarkt um die Ecke ist Ihnen nicht frisch genug? Dann gibt es nur eine Lösung: Werden Sie selber zum Gemüsegärtner. Genau das ist in der Eidelstedter Feldmark möglich. Auf fast einem Drittel der Fläche des Stadtteils erstreckt sich das weitläufige Naturerholungsgebiet, das nicht nur für Liebhaber ausgedehnter Laufrunden durch grüne Wiesen und Weiden einiges zu bieten hat. Wie wäre es also mit einem eigenen Saisongarten? Familie Ramcke, die einen der beiden letzten landwirtschaftlichen Betriebe des Stadtteils bewirtschaftet, vermietet 40 m² oder 80 m² große Feldparzellen, auf denen Hobbygärtner ihr eigenes Obst und Gemüse anbauen können.

Schon 200 Eidelstedter mit grünem Daumen konnten dank Familie Ramcke auf ihre eigenen gesunden Lebensmittel zurückgreifen. Das Angebot des Saisongartens ist einfach fantastisch. Selbst wer keine Ahnung vom Gemüseanbau hat, wird hier ganz bestimmt seine Karotten und Kartoffeln ernten, denn die etablierte Bauernfamilie stellt Ihnen Gartengeräte, Wasser sowie Informationen zum Gemüseanbau zur Verfügung.

Schlüpfen Sie also gleich in die Gummistiefel und pflanzen Sie Gemüsesamen ins frisch gedüngte Erdreich. Ernten Sie mit Ihren Kindern Möhren, Bohnen und Kürbisse oder tauschen Sie überschüssiges Gemüse bei den regelmäßigen Treffen der Saisongärtner. Jeden ersten Dienstag im Monat können sich Interessierte beim Saisongartenstammtisch über das Projekt informieren.

Kunst und Kultur im Eidelstedter Bürgerhaus

Lernen Sie Ihre Nachbarn beim Yoga- oder Englischkurs etwas besser kennen.

Direkt am Wochenmarktplatz liegt das knallgelbe Eidelstedter Bürgerhaus, das sich mittlerweile zum kulturellen Zentrum des Stadtteils entwickelt hat. Denn um Theater, Comedy oder Konzerte zu erleben, müssen Sie nicht erst ins Auto oder die S-Bahn steigen und ins Hamburger Zentrum düsen. Jeden Monat bietet das Bürgerhaus ein wechselndes Kulturprogramm an, das für jeden Geschmack etwas zu bieten hat. Ziehen Sie sich warm an und erleben Sie beim jährlichen Laternenfest eine heiße Feuershow oder tauchen Sie mit Ihren Kids beim Figurentheater mit Livemusik in fantastische Welten ab.

 

Neben seinen zahlreichen Veranstaltungen ist das Bürgerhaus vor allem wegen seines weitgefächerten Kursprogramms bei den Eidelstedtern beliebt. Klemmen Sie sich die Gymnastikmatte unter den Arm und spazieren Sie zusammen mit Ihren Nachbarn rüber zum Hatha Yoga oder bereiten Sie sich bei einem Sprachkurs auf den nächsten Familienurlaub vor. Wer seine kreative Seite ausleben will, ist beim Kurs für kreatives Schreiben oder Porzellanmalen an der richtigen Adresse.

Im Obergeschoss des Bürgerhauses befindet sich das Heimatmuseum. Dort können Sie etwas über die Vergangenheit Ihres neuen Zuhauses lernen. Bestaunen Sie unter anderem eine 100 Jahre alte Wohnstube und eine antiquarische Rechenmaschine. Die Texte, Bilder und Zeugnisse des Stadtteilarchivs machen Ihre Reise in die Vergangenheit perfekt.

Raus aus dem Alltag und rein in den Sola-Bona-Park

Kurz vor dem Naturerholungsgebiet Eidelstedter Feldmark lädt Sie eine der historischsten Parkanlagen Hamburgs zum Spazierengehen ein.

Pastor Reichwaldt hatte im 18. Jahrhundert mit dem von ihm angelegten Sola-Bona-Park nur wenig Glück. Unter dem Motto „Sola bona quae honesta“ (dt.: „Nur die Dinge sind gut, die anständig sind“) wollte der katholische Geistliche ein Gasthaus für gehobene Ansprüche etablieren - samt dazugehöriger Parkanlage. Weil Reichwaldt glaubte, es sei eine gute Idee, junge Mädchen als Schäferinnen zu verkleiden, um sie so die Gäste bewirten zu lassen, wurde bald schlecht über sein Gasthaus geredet. Sogar vor Gericht musste er seinen Ruf verteidigen. Schon drei Jahre nach Eröffnung musste Reichwaldt sein Nobel-Etablissement wieder schließen.

 

Pech für Pastor Reichwaldt, Glück für uns. Denn mittlerweile ist der Sola-Bona-Park eine der schönsten Parkanlagen Eidelstedts. Schlendern Sie an einem sonnigen Nachmittag gemütlich durch die verzweigten Laubengänge des Parks, vorbei an einem kleinen Teich und besuchen Sie die „tausendjährige“ Eiche, die mit ihren 350 Jahren ein alter Hase unter den Laubbäumen ist.

 

Auch die Kleinsten werden im Sola-Bona-Park ihren Spaß haben, denn auf dem kleinen Spielplatz am Eingang der Grünanlage lässt es sich prima herumtollen. Die größeren Kinder können direkt vom Park in das benachbarte Poseidon-Schwimmbad rüberhüpfen. Die Villa, die sich inmitten der großzügigen Anlage im englischen Stil versteckt, wurde mittlerweile zu einer Kita umfunktioniert.

Nicht fündig geworden? Jetzt alle neu gebauten Immobilien in Hamburg entdecken.
Immobilien in Hamburg