Wir empfehlen einen anderen Browser zu nutzen, damit die Webseite bestmöglich dargestellt werden kann.

KaDeWe

West-Berliner Schick im bekanntesten Kaufhaus der Stadt

Das KaDeWe steht nicht nur bei vielen Touristen ganz oben auf der Liste. Auch Berliner bummeln hier oder gönnen sich in der Feinschmeckeretage etwas ganz Besonderes.

Auch wenn sie noch nie dort waren, können die meisten Berlin-Besucher mit den drei Silben KaDeWe trotzdem etwas anfangen. Denn das Kaufhaus des Westens ist Kult und eine der Top-Sehenswürdigkeiten an einem Ende des Ku´damms. Wahrscheinlich möchten Sie hier nicht Ihren Wocheneinkauf machen, aber ein Besuch lohnt sich allemal.   Denn das 1907 eröffnete Kaufhaus lockt nicht nur mit Luxuswaren, sondern bietet ein riesiges Angebot für jeden Geschmack. Vom Ballkleid, über die Gesichtscreme bis zum Kugelschreiber gibt es hier alles, was das Herz begehrt. Selbst wenn Sie nicht so viel Geld ausgeben möchten, lohnt es sich, durch die Gänge des über 60.000 Quadratmeter zählenden Gebäudes zu flanieren. Internationale Designer, gewagte Schnitte und klassische Marken finden hier unter einem Dach zusammen. Und nicht nur das, die Feinkostabteilung in der sechsten Etage ist nicht nur für Gourmets und Hobbyköche ein Paradies – edle Weine, ungewöhnliche Gewürze und frischer Fisch sind nur ein Teil der vielfältigen Auswahl. Wenn Sie eine Stärkung brauchen, können Sie sich bei Austern und Schaumwein an einem der Tische niederlassen und dem regen Treiben zusehen. Hier trifft Westberliner Flair auf Besucher aus der ganzen Welt.