Wir empfehlen einen anderen Browser zu nutzen, damit die Webseite bestmöglich dargestellt werden kann.

Einbruchschutz

Einbruchschutz

In der Herbst- und Winterzeit schlagen Einbrecher besonders gerne zu. Dabei ist eine effektive Einbruchsicherung schon für wenig Geld oder sogar kostenlos erhältlich. Wir verraten Ihnen wie Sie sorgenfrei das Haus verlassen können.

Von der Zeitschaltuhr bis zur Alarmanlage – moderne Einbruchsicherung 

Einbrecher sind nur selten risikofreudig und haben gewisse Vorlieben, wenn Sie zur Tat schreiten. Deshalb können Sie es den Langfingern von vorneherein so schwer machen, dass Sie es erst gar nicht versuchen. Denn Eigentümer oder Mieter sind ihnen keineswegs wehrlos ausgeliefert. 

In erster Linie gilt: Simulieren Sie ein bewohntes Zuhause. Licht schreckt Einbrecher zweifelsohne von einem Einbruch ab. Machen Sie sich dies zunutze, indem Sie eine Zeitschaltuhr kaufen, die das Licht in Ihrem Zuhause in unregelmäßigen Abständen ein- und ausschaltet. Auch Bewegungsmelder sind ein effektiver Schutz vor Dieben. Sie sorgen dafür, dass sich automatisch ein Licht vor der Haustür oder an der Garage einschaltet, wenn sich eine Person nähert. 

Möchten Sie noch einen Schritt weitergehen, erhalten Sie im Handel eine große Auswahl an einfach bedienbaren Alarmanlagen für jeden Bedarf. Diese reichen von schlichten bis hin zu umfangreicheren Geräten, die sich mittlerweile über das Smartphone steuern lassen. Modelle mit Kamera geben Ihnen die Möglichkeit, Ihr Zuhause auch unterwegs zu überwachen. 

Einen besonders wirksamen Einbruchschutz stellen gut gesicherte Fenster und Türen dar. Zusatzschlösser mit Sperrbügel und Querriegelschlösser sorgen dafür, dass das Eindringen mühsam und zeitaufwendig ist und Lärm verursacht – genug Gründe dafür, dass es sich Diebe anders überlegen. 

Das Verriegeln von Fenster und Türen klingt eigentlich selbstverständlich, aber häufig kann in der Eile schnell mal etwas vergessen werden. Daher sollten Sie sich die Zeit nehmen und alle Einstiegsmöglichkeiten überprüfen - auch die im Keller oder in der Garage.

Unentgeltlicher Einbruchschutz 

Manche Formen von Einbruchsicherung sind in nur wenigen Minuten umgesetzt und kosten Sie nichts. Dazu gehören folgende Maßnahmen: 

  • Verriegeln Sie alle Fenster und Türen und schließen Sie Türen zweimal ab.
  • Bitten Sie Ihre Nachbarn, ein Auge auf Ihr Zuhause zu haben.
  • Entfernen Sie potenzielle Einstiegshilfen wie Leitern oder Mülltonnen.
  • Lassen Sie jedoch ein paar wetterfeste Möbel, Spielsachen oder andere Gegenstände ruhig liegen. So sieht die Umgebung nämlich bewohnt aus.
  • Verzichten Sie auf eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter, die Anrufern mitteilt, dass Sie verreist sind. 
  • Deponieren Sie Ihren Fahrzeugschlüssel und die dazugehörigen Papiere an unterschiedlichen Orten. 
  • Häufig sind Computer, Laptop oder Tablets begehrte Beute bei Dieben. Da nicht nur der Wert-, sondern auch der Datenverlust schmerzt, erstellen Sie lieber vor der Reise ein Backup.
  • Schließen Sie besonders wertvolle Gegenstände in einem Schließfach oder einem anderen sicheren Ort ein und fotografieren Sie diese. Sollte womöglich doch etwas passieren, haben Sie einen Nachweis für Ihre Versicherung parat.

Am wirkungsvollsten ist es, wenn Sie verschiedene Maßnahmen miteinander kombinieren. Sind Ihre Türen gut gesichert, wissen Ihre Nachbarn Bescheid und haben Sie eine Zeitschaltung installiert, können Sie mit einem guten Gefühl in den Urlaub fahren. So viel Einbruchschutz macht es den Dieben definitiv schwer.