Active lifestyleamusement2apartment2Architecturearrow-downPage 1Group 3arrow22arrow2arrow2bike2blocks2bus2cafecalendar2check2close2collapse2CollapseCommon facilitiesGroup 2CloseGood SVG BlackOK SVG BlackPoor SVG BlackVery good SVG BlackVery poor SVG Blackamusement2Culture EntertainmentShapedocument2document_blankdoublearrowarrow2arrow2arrow22Eat Drinkemail2expand2external_link2Family friendlyfavourite2filter2Getting thereGreen solutionsgrocery_store2grocerystoreShapeHealthcareholiday_cottage2Shapehospital2house2pin_distanceicon-unit-v2like2list2Local servicesbonava logotype primarybonava logotype secondarybonava logotype_symbolMap-pinminus2minus2mobile2parkNature activitiesnature_trails2Neighbourhood storyclose - kopiaparking2pdf2plot2plus2Group 2external_link2preschool2restaurant2row_house2schools2Schoolssearch2semi_detached2settings2Shoppinglocal_services2Social lifestyleSpecial featuregymtapGroup 2tube2user2

Nachbarschaft

Nachbarschaft

Was gehört für Sie zu einem Zuhause? Ist es vielleicht der Duft des frischen Kaffees am Morgen? Oder eher das große Bett mit den weichen Kissen, auf das man sich am Abend nach getaner Arbeit freut? Vielleicht auch das Gefühl des feuchten Rasens unter den nackten Füßen? Oder auch das Zwitschern der Vögel, wenn man an einem Sonntagmorgen aufwacht?

Zu einem Zuhause gehört mehr als die eigenen vier Wände. Es ist die Umgebung und das Umfeld, die uns ein Gefühl der Geborgenheit und Sicherheit geben.

Um dieses Wohlfühlgefühl zu erzeugen und zu erhalten, ist ein angenehmes Wohnumfeld essentiell wichtig. Zieht man neu in die Straße, kann man sich die Nachbarn nicht immer aussuchen. Sie sind Fremde, die manchmal mehr mitbekommen als die eigene Familie.

Eine von Bonava initiierte Umfrage, die Happy Quest, zeigt auf, was die Deutschen wirklich brauchen, um in ihrem Wohnumfeld glücklich zu sein. Ganze 82% der Befragten fühlen sich in ihrer Nachbarschaft wohl, wenn sie ein Gefühl von Sicherheit haben. Ein guter Nachbarschaftszusammenhalt kann dieses Gefühl bestärken.

Deshalb wollen wir Sie dazu motivieren, sich mehr in Ihr Wohnumfeld einzubringen. Es lohnt sich, die ”höfliche Distanz” beiseite zu legen und gerade in neuen Nachbarschaften ein gutes Netzwerk aufzubauen. Schon ein einfacher Gruß im Vorbeigehen ist ein wichtiger Schritt für ein stressfreies Zusammenleben. Allein mit dieser einfachen Geste können Sie direkt einen offenen, symphatischen Eindruck vermitteln.

Wenn Sie einen Schritt weitergehen wollen, organisieren Sie doch einfach ein Fest in der Nachbarschaft oder laden Sie vereinzelt Nachbarn zu sich ein. So finden Ihre Kinder womöglich auch gleich ein paar neue Spielkameraden.

Nachbarn bekommen viele Lebenssituationen mit und sind dementsprechend auch stärker in Ihr Leben involviert als Sie vielleicht denken. Schauen Sie deshalb nicht nur auf Ihre Bedürfnisse, sondern auch auf die Ihrer Mitmenschen. Lärm, Missachtung von Privatsphäre oder der Mangel an Sauberkeit sind vermeidbare Ursachen für eine schlechte Stimmung in der Nachbarschaft und verhindern dauerhaft ein Wohlfühl-Gefühl. Dies kann Sie in Ihrem Zuhause unnötig belasten. Sie sollten daher nicht nur Rücksicht aufeinander nehmen, sondern auch gegenseitig das Gefühl der Sicherheit stärken. Seien Sie daher wachsam, wenn Ihnen etwas Ungewöhnliches in der Nachbarschaft auffällt. Sie würden sich nämlich auch wünschen, dass niemand wegschaut, wenn etwas nicht in Ordnung ist.

Eine gute Nachbarschaft ist das Gefühl, sich zurückziehen zu dürfen, aber auch zu wissen, dass jemand nebenan ist.