Wir empfehlen einen anderen Browser zu nutzen, damit die Webseite bestmöglich dargestellt werden kann.

Bonava verpflichtet sich als erster Wohnprojektentwickler zu den Zielen des Weltklimarats

04.12.2019, 13:56

Bonava verpflichtet sich als erster Wohnprojektentwickler zu den Zielen des Weltklimarats

Fürstenwalde. Während aktuell die UN-Klimakonferenz in Madrid stattfindet, schließt sich Bonava der Initiative Science Based Targets (SBTi) an. Als erster Wohnprojektentwickler in Nordeuropa und Deutschland verpflichtet sich Bonava damit zu den Klimazielen des Weltklimarats (IPCC). Dieser empfiehlt, die globale Erwärmung auf 1,5 Grad Celsius zu begrenzen. Bonava wird bis 2030 seine direkten CO2-Emissionen um 50 Prozent und die indirekten CO2-Emissionen um 50 Prozent je gebauter Wohneinheit reduzieren.

„Das Klima ist ein zentrales Thema für die Menschheit. Das nehmen wir bei Bonava sehr ernst. Deshalb setzen wir uns für das nächste Jahrzehnt anspruchsvolle Ziele. Ein nachhaltiger und rentabler Wohnungsbau setzt Veränderungen voraus, eine Herausforderung, der wir uns bei Bonava voll und ganz stellen“, sagt Joachim Hallengren, CEO von Bonava AB.

Vor etwas mehr als einem Jahr veröffentlichte der Weltklimarat (IPCC) den Sonderbericht über „1,5°C globale Erwärmung“, in dem deutlich wurde, dass nur sofortige Maßnahmen die Folgen der globalen Erwärmung begrenzen können. In den vergangenen zwei Jahren hat Bonava die direkten und indirekten Auswirkungen des Unternehmens auf das Klima untersucht. Um seine neu gesteckten Ziele zu erreichen, plant Bonava, seine Arbeitsmethoden im Sinne der Kreislaufwirtschaft anzupassen. Bonava setzt auf neue innovative Bauweisen und eine sorgfältige Materialauswahl. Dazu kommt die nachhaltige Flächennutzung und der Einsatz von erneuerbaren Energien in der gesamten Wertschöpfungskette.

Die Science Based Targets Initiative ist ein Joint Venture zwischen dem Carbon Disclosure Project (CDP), dem UN Global Compact (UNGC), dem World Resources Institute (WRI) und dem World Wide Fund For Nature (WWF). Science Based Targets sind Reduktionsziele für Treibhausgasemissionen, deren Berechnung auf wissenschaftlicher Grundlage erfolgt. Es soll sichergestellt werden, dass die globale Erderwärmung gegenüber der vorindustriellen Zeit auf maximal 1,5°C begrenzt wird.

Mit einem Letter of Commitment hat Bonava einen formellen Antrag beim SBTi gestellt und rechnet 2020 mit einer Anerkennung. Weitere Informationen zur Nachhaltigkeitsagenda von Bonava finden Sie hier.

Für Presseanfragen und Interviewwünsche wenden Sie sich bitte an:

Katja Kargert, Leiterin Unternehmenskommunikation

katja.kargert@bonava.com

Tel.: +49 3361 670 407