Nichts für schwache Nerven: Großbaustelle in Leipzig

06.02.2019, 15:35

Nichts für schwache Nerven: Großbaustelle in Leipzig

Leipzig. Diese Aktion ist auch für erfahrene Bauprofis kein Business as Usual. Bei eisigen Temperaturen und 3 bis 4 Meter unter dem Grundwasserspiegel gießt ein Team von Spezial-Tauchern heute das Fundament für 50 neue Wohnungen an der Pfaffendorfer Straße im Leipziger Zentrum.

„Um genügend Stellplätze für alle Bewohner zu schaffen, geht die Tiefgarage auf zwei Ebenen etwa 8 Meter in die Tiefe. Damit sind wir weit unter dem Grundwasserspiegel, was uns beim Bau vor besondere Herausforderungen stellt“, berichtet Andreas Thimm, verantwortlicher Projektleiter des Bauträgers Bonava.

Zunächst wurde die gesamte Baugrube mit etwa 12 Meter lagen Spundwänden ringsum ausgeschalt und gesichert. Nun folgt der etwa ein Meter starke Betonboden der geplanten Wanne. Sobald diese ausgehärtet ist, wird das Wasser abgepumpt und der Bau kann in die Höhe wachsen.

Acht Obergeschosse mit drei Aufgängen wird das Gebäude an der Pfaffendorfer Straße einmal umfassen. Hinzu kommt ein weiteres siebengeschossiges Haus mit 13 Eigentumswohnungen an der gegenüberliegenden Lortzingstraße. Alle Ebenen werden barrierearm per Aufzug erreichbar sein. Sieben Wohnungen sind zudem komplett barrierefrei geplant. Die Wohnungsgrößen variieren zwischen zwei und fünf Zimmern bzw. 49 und 155 Quadratmeter Wohn-/Nutzfläche. Jede Wohnung wird einen Balkon, eine Loggia oder eine Terrasse bieten – zum Teil sogar mit eigenem kleinen Garten.

”Wir schaffen hier ein Zuhause für alle Generationen. Läuft alles wie geplant, werden die ersten Bewohner im Frühling 2020 einziehen können”, erklärt Andreas Thimm. 

Nähere Informationen zu den Wohnungen an der Pfaffendorfer Straße erhalten Interessenten unter www.bonava.de/zentrum

Für weitere Presseanfragen und Interviewwünsche kontaktieren Sie gern:

Christian Köhn, Unternehmenskommunikation
christian.koehn@bonava.com
Tel.: +49 3361 670 202