Active lifestyleamusement2apartment2Architecturearrow-downPage 1Group 3arrow22arrow2arrow2attachbike2blocks2bus2cafecalendar2check2close2collapse2CollapseCommon facilitiesGroup 2CloseGood SVG BlackOK SVG BlackPoor SVG BlackVery good SVG BlackVery poor SVG Blackamusement2Culture EntertainmentShapedocument2document_blankdoublearrowarrow2arrow2arrow22Eat Drinkemail2expand2external_link2Family friendlyfavourite2filter2Getting thereGreen solutionsgrocery_store2grocerystoreShapeHealthcareheart_activeHeart filled SVG Blackheart_inactiveholiday_cottage2Shapehospital2house2mypagespin_distanceicon-unit-v2like2list2Local servicesbonava logotype primarybonava logotype secondarybonava logotype_symbolMaintenance SVG BlackMap-pinminus2minus2mobile2parkNature activitiesnature_trails2Neighbourhood storyclose - kopiaparking2pdf2plot2plus2Group 2external_link2preschool2restaurant2row_house2schools2Schoolssearch2semi_detached2settings2Shoppinglocal_services2Social lifestyleSpecial featuregymtapTools SVG BlackGroup 2tube2user2

Alfter: Neues Familienquartier mit Ausblick

22.03.2019, 10:02

Alfter: Neues Familienquartier mit Ausblick

Bonava startet Verkauf für neues Quartier mit 20 Häusern / Bauzeit 2019 – 2021

Alfter. Der Projektentwickler Bonava plant den Bau eines neuen Wohnquartiers in der Gemeinde Alfter bei Bonn. Auf einem knapp 14.000 Quadratmeter großen Grundstück zwischen Eulengasse, Auf dem Rott und Schlebendgesweg sollen bis 2021 insgesamt 8 freistehende Einfamilienhäuser und 12 Doppelhaushälften entstehen.

„Die Vorbereitungsarbeiten auf dem Gelände werden voraussichtlich schon im kommenden Mai anlaufen. Im Herbst beginnt dann der eigentliche Bau der Häuser. Läuft alles wie geplant, können die ersten Familien spätestens ein Jahr später einziehen. Bis Mitte 2021 wollen wir alle Schlüssel übergeben“, skizziert Bonava-Projektleiterin Wiebke Wesselhöfft den aktuellen Zeitplan.

Die vollunterkellerten Häuser bieten je nach Variante vier, fünf oder sechs Zimmer und 185 bis 220 Quadratmeter Wohn-/Nutzfläche. Eine Solarthermieanlage sorgt für die energieeffiziente Wasseraufbereitung. Die Gartengrundstücke inklusive Garage umfassen zwischen 303 und 715 Quadratmetern und bieten aufgrund der Hanglage einen weiten Blick in die Rheinebene. Ein kleiner Spielplatz sowie ein Dorfplatz mit Sitzgelegenheiten im südlichen Teil des Areals sollen zum natürlichen Treffpunkt der Nachbarn werden.

„Vor allem Familien mit Kindern fühlen sich hier sofort wohl. Zur nächsten Kita und Schule sind es nur wenige Minuten und selbst nach Bonn ist es mit dem Auto nur ein Katzensprung. Gleichzeitig wohnen sie in Nachbarschaft zum Naturschutzgebiet Apfelmaar und damit quasi mitten im Grünen“, erklärt Wiebke Wesselhöfft und verrät: „Wer genau so etwas sucht, sollte besser nicht allzu lange warten. Die ersten Häuser sind bereits reserviert.“

Nähere Details zu den noch verfügbaren Häusern erhalten Interessenten unter der kostenfreien Rufnummer 0800 670 80 80 oder jederzeit online auf bonava.de/apfelmaar.  

Für Bonava ist das Quartier in Alfter nur eines von zahlreichen Bauprojekten in der Region. Weitere Häuser und Wohnungen des deutsch-schwedischen Unternehmens entstehen derzeit auch in Wesseling und Bonn-Beuel.  

Für Presseanfragen und Interviewwünsche (gern auch vor Ort) wenden Sie sich bitte an:

Christian Köhn, Unternehmenskommunikation
christian.koehn@bonava.com
Tel.: +49 3361 670 202