Active lifestyleamusement2apartment2Architecturearrow-downPage 1Group 3arrow22arrow2arrow2attachbike2blocks2bus2cafecalendar2check2close2collapse2CollapseCommon facilitiesGroup 2CloseGood SVG BlackOK SVG BlackPoor SVG BlackVery good SVG BlackVery poor SVG Blackamusement2Culture EntertainmentShapedocument2document_blankdoublearrowarrow2arrow2arrow22Eat Drinkemail2expand2external_link2Family friendlyfavourite2filter2Getting thereGreen solutionsgrocery_store2grocerystoreShapeHealthcareheart_activeHeart filled SVG Blackheart_inactiveholiday_cottage2Shapehospital2house2mypagespin_distanceicon-unit-v2like2list2Local servicesbonava logotype primarybonava logotype secondarybonava logotype_symbolMaintenance SVG BlackMap-pinminus2minus2mobile2parkNature activitiesnature_trails2Neighbourhood storyclose - kopiaparking2pdf2plot2plus2Group 2external_link2preschool2restaurant2row_house2schools2Schoolssearch2semi_detached2settings2Shoppinglocal_services2Social lifestyleSpecial featuregymtapTools SVG BlackGroup 2tube2user2

Barsbüttel: Startschuss für Familienquartier „Brombeerkamp“

29.07.2019, 09:39

Barsbüttel: Startschuss für Familienquartier „Brombeerkamp“

41 Eigentumswohnungen / 16 Mietwohnungen / Baubeginn im Frühjahr 2020

Barsbüttel. Der Projektentwickler Bonava plant ein neues Wohnquartier in Barsbüttel bei Hamburg. Auf einem rund 5.300 Quadratmeter großen Grundstück nahe der Hauptstraße 34 sollen ab Anfang 2020 insgesamt drei Mehrfamilienhäuser mit 57 Wohnungen entstehen.

„Sobald es die Temperaturen zulassen, wollen wir im kommenden Frühjahr mit den Bauarbeiten starten. Spätestens drei Jahre später wird alles komplett fertig sein. Die ersten Bewohner werden voraussichtlich sogar schon Ende 2021 einziehen können“, umreißt Bonava-Projektleiter Frederic Kilian Wieg den aktuellen Zeitplan.

Das Quartier „Brombeerkamp“ umfasst drei Mehrfamilienhäuser mit 41 Eigentums- und 16 Mietwohnungen. Die Eigentumswohnungen bieten bis zu fünf Zimmer, 48 bis 165 Quadratmeter Wohn-/Nutzfläche und jeweils einen Balkon oder eine Terrasse, im Erdgeschoss auch einen kleinem Gartenanteil. Heraus stechen sechs Maisonettewohnungen, die sich ähnlich einem Reihenhaus gleich über mehrere Etagen erstrecken. Als weitere Besonderheit erhalten diese Wohnungen sogar einen eigenen Hobbyraum im Keller.

Die 16 Mietwohnungen mit zwei, drei oder vier Zimmern werden als Paket an einen Investor veräußert. Ein Käufer des Mietshauses steht noch nicht fest. Verbunden werden alle drei Häuser durch eine zentrale Tiefgarage mit 97 PKW-Stellplätzen.

„Das eigentliche Highlight des Quartiers wird seine großartige Lage. In zweiter Reihe hinter der Hauptstraße ist vom Verkehr nichts mehr zu spüren. Hier können die Kinder ohne Bedenken direkt vor der Haustür im Hof spielen. Das ist einfach ideal für junge Familien, denn auch der Weg in die Hamburger Innenstadt ist nicht weit“, erklärt Frederic Kilian Wieg und verrät: „An Interessenten mangelt es deshalb nicht. Vor allem die Nachfrage von Familien aus der nahen Umgebung ist enorm. Doch auch für Singles und Paare haben wir passende Wohnungen im Angebot.“

Der Verkauf der ersten Wohnungen hat am Wochenende begonnen. Nähere Details zu den noch verfügbaren Wohnungen erhalten Interessenten unter der kostenfreien Rufnummer 0800 670 80 80 oder jederzeit online auf bonava.de/brombeerkamp.

Für Bonava ist das Quartier in Barsbüttel nur eines von zahlreichen Bauprojekten in der Region.  Weitere Wohnungen und Häuser entstehen derzeit unter anderem in Kirchsteinbek, Neu-Allermöhe, Lohbrügge und Geesthacht. Das deutsch-schwedische Unternehmen ist seit Jahren einer der aktivsten Projektentwickler für Wohnimmobilien im Raum Hamburg.

Für Presseanfragen und Interviewwünsche (gern auch vor Ort) wenden Sie sich bitte an:

Christian Köhn, Unternehmenskommunikation
christian.koehn@bonava.com
Tel.: +49 3361 670 202