Erste Häuser des neuen Bahnhofsviertels entstehen

08.05.2020, 09:30

Erste Häuser des neuen Bahnhofsviertels entstehen

Erster Bauabschnitt für 7 Wohnungen + 10 Häuser gestartet / Ab Sommer 2021 bezugsfertig / Ab August weitere Häuser im Angebot

Rommerskirchen. Der Projektentwickler Bonava startet in dieser Woche den Hochbau für die Wohnungen und Häuser im „Neuen Bahnhofsviertel“. In unmittelbarer Nähe zum Bahnhof Rommerskirchen entsteht bis 2022 ein neues Wohnquartier für 44 Familien.

„Die Reste der alten Speditionsgebäude sind verschwunden, die Baugruben vorbereitet und auch der Baukran steht seit einigen Tagen. Nun startet der eigentliche Bau des Neuen Bahnhofsviertels“, berichtet Bonava-Projektleiter Stefan Crumbach.

Größere Einschränkungen durch die anhaltende Covid-19-Epidemie befürchtet der Projektleiter vorerst nicht: „Wir haben für unsere Kollegen auf den Baustellen einige Verhaltensregeln aufgestellt, damit dort möglichst immer der Mindestabstand zum Schutz vor Covid-19 gewahrt bleibt.“ So sollen beispielsweise Fahrgemeinschaften vermieden werden, Besprechungen im Freien stattfinden und Pausenzeiten nur versetzt genutzt werden. Darüber hinaus gelten auch die Hygieneempfehlungen des RKI zum Niesen in die Armbeuge und regelmäßiges Händewaschen auf der Baustelle. „Wir sind froh, dass die Arbeiten auch in diesen besonderen Zeiten laufen können und gehen davon aus, dass dies weiterhin so bleibt. Aktuell sind wir sehr zuversichtlich, dass die ersten Familien pünktlich im kommenden Jahr einziehen können“, zeigt sich Stefan Crumbach entspannt.

Das Quartier umfasst insgesamt 18 Doppelhaushälften, 11 Reihenhäuser, ein freistehendes Einfamilienhaus sowie zwei Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 14 Eigentumswohnungen. Zum Bahnhof hin ist eine geschlossene Garagenzeile vorgesehen. Südlich davon werden zwei Gebäuderiegel angeordnet. Diese umfassen jeweils ein Mehrfamilienhaus mit drei Etagen plus Penthouse sowie vier Reihenhäuser. Dahinter öffnet sich das Quartier durch die lockere Anordnung der weiteren Reihen-, Doppel- und Einfamilienhäuser.

Die angebotenen Häuser haben je nach Variante 172 bis 206 Quadratmeter Wohn-Nutzfläche und vier oder fünf Zimmer. Alle Gebäude werden unterkellert und erhalten einen Privatgarten mit Terrasse. Die Grundstücksgrößen variieren zwischen 127 und 344 Quadratmetern. Auch eine Garage ist jeweils mit im Preis enthalten.

„Der Standort ist wie erwartet sehr beliebt. Die Eigentumswohnungen sind bereits alle vergeben. Wer noch auf der Suche nach einem Eigenheim ist, erhält im Sommer allerdings noch eine Chance. Sobald die Bauarbeiten etwas vorangeschritten sind, werden wir nächsten Häuser in den Verkauf geben. Im aktuellen Abschnitt ist nur noch ein Reihenhaus frei“, berichtet Stefan Crumbach. 

Nähere Details zum Quartier und den jeweils verfügbaren Häusern erhalten Interessenten telefonisch unter der kostenfreien Rufnummer 0800 670 80 80 und online unter bonava.de/neues-bahnhofsviertel.  Dort ist zudem eine realistische Besichtigung der freien Häuser per 360-Grad-Rundgang möglich. Auch vor Ort sind mit dem Vertrieb abgestimmte Beratungstermine mit max. 2 Personen möglich.

Für Presseanfragen und Interviewwünsche wenden Sie sich bitte an:

Christian Köhn, Unternehmenskommunikation
christian.koehn@bonava.com
Tel.: +49 3361 670 202